Willkommen auf der Homepage von Dipl-Psychologe Dr. Wolff

Dr. phil. Georg Wolff
Dipl-Psychologe
Psychologischer Psychotherapeut

Besucher bisher: 1192

Newsletter zum AD/HS Hannover im November, 2009

Liebe Interessentinnen und Interessenten!
Ich freue mich über Ihr Interesse an dem Newsletter zu unserer Homepage http://www.ADHS-hilfe.de über das AD/HS bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Auch freue ich mich darüber, Ihnen nun mitteilen zu können, dass sich die Homepage seit einigen Wochen zum Teil in „neuem Gewand“ und vor allem auch mit neuen und aus meiner Sicht sehr spannenden Informationen zum AD/HS darstellt.

Ohne die kompetente und überaus geduldige, logistische und PC-technische Programmierkunst meines Freundes Andreas Hübner seit mindestens 15 Jahren wäre nun dieses „neue Gewand“ unserer Homepage überhaupt nicht möglich gewesen.

Die neurobiologische Forschung hat (aus meiner Sicht) eine neue Vorstellung von der Entwicklung der AD/HS-Symptome ermöglicht. Diese Vorstellung ergibt sich, wenn man das Selbstbefinden der betroffenen Kinder einbezieht.

Die „Grundidee“ der neuen Konzeption geht zunächst davon aus, dass in Übereinstimmung mit den aktuellen, wissenschaftlichen Vorstellungen für das AD/HS primär eine spezifische genetische Konstitution „verantwortlich“ ist. Diese genetische Konstitution führt zu wissenschaftlich nachgewiesenen Abweichungen im Hirnstoffwechsel, die für die betroffenen Kinder spürbar sind. Dies veranlasst die Kinder, schon von früh auf das AD/HS-Verhalten zu entwickeln, so meine „Grundidee“.

Dazu habe ich in den letzten Monaten zwei Arbeiten veröffentlicht, die Sie nun in ausführlicherer Form unkompliziert auf der Homepage bestellen können:

http://www.ADHS-hilfe.de/index.php?action=kurzdarstellung

Diese Arbeiten ermöglichen Ihnen, das so oft so widersprüchlich erscheinende AD/HS-Verhalten besser zu verstehen. Darüber hinaus habe ich drei weitere frühere Broschüren zum AD/HS (Nr. 3 – 5) aktualisiert (s. dazu den Button „Broschüren zum AD/HS).

Wir haben uns entschieden, die Online-Bestellung zu vereinfachen. Wählen Sie einfach durch Anklicken des Buttons „Broschüren zum AD/HS“ diejenigen Broschüren aus, die Sie interessieren. Indem Sie auf den Titel der Broschüren klicken, können Sie zunächst jeweils die Kurzfassung der betref-fenden Broschüre lesen. Wenn Sie die Broschüre dann bestellen möchten, wählen Sie die Menge aus. So fahren Sie fort mit jeder der (z.Zt.) fünf Broschüren. Wenn Sie mindestens eine Broschüre ausgewählt haben, klicken Sie dann auf „Bestel-lung fortsetzen“. Nach Eingabe Ihres Namens und Ihrer E-Mail-Adresse erhalten Sie automatisch eine Bestätigungs-E-Mail, in der Ihre Bestellung aufgeführt ist und mein Konto. Eingänge auf diesem Konto sehe ich täglich; sowie Ihr Bestellbetrag eingegangen ist, sende ich Ihnen „Mail-wendend“ die bestellte/n Broschüre/n.Parallel zu der automatischen Mail bekomme auch ich eine automatische Mail mit Ihrer Bestellung.

Wenn Sie über ein Pay-Pal-Konto verfügen, können Sie den Bestellbetrag im Anschluss an Ihre Bestellung auch einfach per PayPal überweisen und erhalten die Broschüre/n im Regelfall dann am nächsten Tag. Paypal ist ein international etabliertes Zahlsystem mit sehr hohem Sicherheitsstandard, das z.B. auch bei Ebay seit Jahren genutzt wird.

Allerdings und bzgl. „postwendend“: früher hatte ich die Broschüren zum AD/HS drucken lassen; dies war sehr aufwendig und bedeutete, dass ich die bestellten Broschüren eintüten und zur Post tragen musste. So mussten die InteressentInnen warten. Um dies zu verhindern, habe ich oft die Broschüren auch zugesandt, bevor sie bezahlt waren. Da kam es dann wiederholt vor, dass die Bezah-lung gar nicht einging.

Gemessen daran, dass ich seit 35 Jahren intensiv mit Kin-dern und Erwachsenen mit AD/HS arbeite, und dass ich mit den Broschüren oft viele Wochen, manchmal einige Monate zu tun hatte, fand ich das „schofelig!“ An den neuen Broschüren, die Sie nun als PDF-Datei per E-Mail erhalten können, habe ich seit mehr als einem Jahr gearbeitet!

Darum die Regelung: erst bezahlen, dann „mail-wendend“ die Broschüren als Anhang zugeschickt bekommen. Es kam in neun Jahren nicht ein einziges Mal vor, dass jemand bezahlte und die Broschüren dann nicht bekommen hätte.

Dass ich die Broschüren über AD/HS nun nicht mehr drucken, eintüten und per Post versenden muss, gibt mir die Möglichkeit und auch Zeit, die Texte rascher zu aktualisieren. Dies ist ein weiterer Vorteil für die betroffenen Kinder, deren Eltern und die Erwachsenen mit AD/HS.

Und da die Broschüren auf 35-jähriger praktischer Arbeit in einer Universitäts-klinik mit Kindern, Jugendlichen und auch mit Erwachsenen mit AD/HS beruhen, vertraue ich darauf, dass sie Lesenswertes für Sie enthalten und für den täglichen Umgang mit den Betroffenen hilfreich sein werden. Denn die neue Kon-zeption macht Vieles verständlicher!

Ich würde mich freuen, wenn Sie mir Rückmeldungen über die Broschüren per FAX oder Mail zukommen lassen würden, denn: „das Bessere ist der Feind des Guten“, und nur durch den kritischen Austausch kann Besseres entstehen. Das haben die Kinder mit AD/HS allemal verdient. Ihre Eltern übrigens auch!

Gute Wünsche!

Ihr G. Wolff

Hinweis: Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich auf der Seite http://www.ADHS-hilfe.de für diesen Newsletter angemeldet haben. Wenn Sie sich für diesen Newsletter abmelden möchten, rufen Sie bitte folgende Seite auf:

http://www.ADHS-hilfe.de/index.php?action=newsletter_austrag

Dort können Sie sich jederzeit von diesem Newsletter wieder abmelden.